2013/09/01 BUNGEESURF SESSION

Was kann man bei einer unsicheren Wetterprognose Besseres machen als sich gleich naßmachen? Aber natürlich nicht im Hallenbad mit den ganzen Haubentauchern und den Omis bei der Wassergymnastik sondern mit ordentlich Dampf im Lech. Die Neos hätte man sich fast sparen können. Es war immerhin 20° warm. Der Lech hatte einen angenehmen Druck - ideal für die ersten Versuche. Nach einigem Probieren fetzten schließlich alle Kandidaten lechaufwärts. Viel Spaß mit Eurem Muskelkater! FOTOS

TERMINFINDUNG BUNGEESURFSESSION

Wer will vor dem Winter schon mal auf einem Brett stehen?

Um die Wartezeit ein bisserl zu verkürzen gehen wir am Lech Bungeesurfen. Wir haben es im Frühjahr schon einmal getestet und es lief wirklich gut.

Bitte gebt uns über den Doodle-Link: http://doodle.com/8p4dbbn5kha8mnss Bescheid, wann Ihr Zeit habt.

Weiteres Infos und ein kurzes Video findet Ihr im letzten Bungeesurfpost. Sobald der Termin steht, geben wir diesen unter Termine und auf FB sowie per email bekannt.

2013/02/18 GSBH IM LANDSBERGER TAGBLATT

Vielen Dank an die Lokalredaktion und an die Photographin Eva Schraft, die sich trotz Schneegestöber nach Utting gewagt hat. Viel Spaß beim Lesen! Hier geht's zum Artikel.

2013/02/24 KAFFEKRAENZCHEN

Eigentlich war der Titel Kaffeekränzchen für das Sonntagnachmittagsgehoublere eher ironisch an die „Flackimiaufscanapéna-Fraktion“ gerichtet, um sie etwas aus der Reserve zu locken. Es war ja nicht abzusehen, dass sich der Termin zu einem Mehrgenerationen-Schneespektakel mausern würde. So hatten die Kleinen Spaß über die Kicker zu fliegen, während die etwas betagteren Snowboarder ihre morschen Knochen mit 360ern auf die Probe stellten. Sehr erfreut waren wir über den Besuch der Nachbarn. Eine Nachbarin hat das Freestyle-Fieber schon  gepackt: Erst mit Vollgas mit dem LKW-Schlauch über den Kicker und danach schön über die Butterbox gezwirbelt. Gelegentliche Abflüge in die Stauden taten der Freude keinen Abbruch. Da werden die Kinder noch eine Weile brauchen bis sie mithalten können.

Lustig war’s auf jeden Fall. Nächstes mal dann mit Kaffee und Kuchen! FOTOS

2013/02/15 2ND OPEN SESSION - SUBR WAR'S

Am Freitag war es wieder so weit: Der GSBH Park hieß zum zweiten mal in dieser Saison sämtliche Freestyle Snowboarder und Trickskifahrer aus der Umgebung willkommen. Dank der Vorarbeiten der zahlreichen Helfer aus der Ammersee Region war das Gelände schnell präpariert. Die akkurat geshapeten Kicker gaben zusammen mit den neu aufgebauten Boxen zwischen den schön verschneiten Bäumen ein sehr verlockendes Bild, so dass es die Fahrer bald in den Zehen juckte, die ersten Boxa zuhoublern. Gechillter Sound sorgte für eine entspannte und lockere Atmosphäre, in der es sich einwandfrei shredden ließ. Glendaschrubba ist ab jetzt auch wieder möglich, da ein Kinckedrail und ein Doppelrohrstraighrail  den Park ergänzen. Knapp 30 Rider zeigten vor ungefähr genauso vielen Zuschauern, dass man zum Stylen nicht unbedingt 200 km fahren muss und man wesentlich mehr Runs aus ein paar Stunden Parkzeit herausholen kann als im Skigebiet.

Damit bei dem hohen Kalorienverbrauch keiner vom Fleisch fällt, gab es für die Fahrer ein sehr leckeres Thai Curry gratis. Gegen 22:00 Uhr waren dann aber die Akkus der Rider endgültig leer. Viele helfende Hände sorgten für einen schnellen Abbau. Um den Park künftig noch öfter öffnen zu können, übergaben die Projektinitiatoren Christian Brambach und Benjamin Bonfert zusammen mit dem KJR Geschäftsführer Roland Funk sowie dem 1. Vorsitzenden des KJR Moritz Hartmann die Schlüssel für die Sicherung der Obstacles an Florian und Felix Keller. Die beiden Neugreifenberger werden das bestehende Projektteam künftig beim Betrieb des Parks unterstützen. FOTOS